EDK CDIP CDPE CDEP
EDK CDIP CDPE CDEP

Anerkennung von ausländischen Diplomen

Achtung: Aufgrund der aktuellen Situation (COVID-19) kann es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung der Gesuche kommen. Anfragen werden zurzeit nur per E-Mail beantwortet. 

Sie verfügen über ein ausländisches Lehrdiplom oder ein Diplom im Bereich Sonderpädagogik, Logopädie oder Psychomotoriktherapie und möchten Ihren Beruf in der Schweiz ausüben.


Das Generalsekretariat der EDK überprüft folgende ausländischen Ausbildungsabschlüsse:

  • Lehrdiplome (Kindergarten, Primarschule, Sekundarstufe I, Maturitätsschulen)
  • Diplome Heilpädagogische Früherziehung, Schulische Heilpädagogik, Logopädie und Psychomotoriktherapie

Das Generalsekretariat der EDK vergleicht Ihr ausländisches Diplom mit dem entsprechenden schweizerischen Diplom. Kann Ihr Diplom anerkannt werden, erhalten Sie eine offizielle Bescheinigung, welche die Gleichwertigkeit mit dem schweizerischen Diplom ausweist.

Die Überprüfung ist kostenpflichtig. Es werden folgende Gebühren erhoben:

  • Gleichwertigkeitsüberprüfung eines Ausbildungsabschlusses aus einem EU/EFTA-Staat: CHF 800.00
  • Gleichwertigkeitsüberprüfung eines Ausbildungsabschlusses aus einem Drittstaat: CHF 1000.00

Merkblätter

Praxisänderung

Information für Logopädinnen und Logopäden – Registrierungspflicht

Ein Gesuch einreichen

Das Gesuch wird elektronisch über das Online-Portal (BeCC) (CH-LOGIN) eingereicht. Bitte erstellen Sie hierfür zunächst ein Benutzerkonto gemäss folgender Anleitung

Wichtiger Hinweis: Nach einer Übergangsfrist bis 31.03.2020 werden Gesuche in Papierform ab 01.04.2020 nicht mehr akzeptiert. Die Dokumente werden auf Verlangen gegen eine Kanzleigebühr von CHF 50.00 zurückgeschickt oder sie können kostenlos in Bern abgeholt werden. Nach einer Frist von 6 Monaten ab Eingang des Gesuchs bei der EDK werden die Dokumente vernichtet. 

Anstellung in der Schweiz

Die Zuständigkeit betreffend Anstellungen liegt in der Schweiz bei den Kantonen. Anstellende Behörde ist in der Regel die lokale Schulbehörde. Informationen zu offenen Stellen finden Sie auf den verschiedenen Jobportalen, in Zeitungen oder auf den Websites der kantonalen Erziehungsdirektionen.

Auf ausgeschriebene Stellen können Sie sich auch schon bewerben, wenn der Entscheid durch das Generalsekretariat der EDK noch aussteht. Ob die Anerkennung für eine Anstellung vorausgesetzt wird oder später erbracht werden kann, entscheidet die Anstellungsbehörde.

Informationen zu einem Studium, einem Weiterstudium oder einer Weiterbildung in der Schweiz

Falls Ihr Interesse nicht der Anerkennung eines ausländischen Diploms gilt, sondern dem Studium, dem Weiterstudium oder einer Weiterbildung in der Schweiz, setzten Sie sich bitte direkt einer entsprechenden Ausbildungsinstitution in Verbindung. Eine Auflistung aller anerkannten Schweizer Hochschulen finden Sie unter www.swissuniversities.ch.

Falls Sie sich für einen Quereinstieg in die Lehrerinnen- und Lehrerausbildung interessieren, wenden Sie sich bitte direkt an eine Pädagogische Hochschule. Allgemeine Informationen zu den Anforderungen finden Sie hier.

Zuständige Anerkennungsstellen für ausländische Diplome in anderen Bereichen

Einen Überblick über die schweizerischen Anerkennungsstellen für die grössten Berufsgruppen finden Sie auf der Website des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI (Anerkennungsstellen). Bei Unklarheiten wenden Sie sich an die Schweizer Kontaktstelle für die Anerkennung von Berufsqualifikationen beim SBFI
(Kontaktstelle).

Lehrpersonen für Berufsschulen wenden sich ebenfalls an das SBFI.

Beschwerden

Privatpersonen können Beschwerden gegen einen Anerkennungsentscheid der EDK an eine unabhängige Rekurskommission richten. Rekurskommission EDK/GDK

Kontakt

Diplomanerkennung (nur fachliche Auskunft)
E-Mail
Telefon +41 (0)31 309 51 31 (Montag bis Freitag von 8h30–11h)

Online Portal
- Probleme bei der Registrierung, Login über eIAM: 058 465 88 88
- Technische Probleme/Fragen zum Online-Portal (BeCC): E-Mail

 

Direkt zu

Hintergrund

Links

Documents in English

Your application must be submitted in German, French or Italian

The application form is not available in English.